E-mail sendenTerminvereinbarungen unter: +49 8682 7468
Chiropraktiker Sigurd Berndt

Isotherapie

Die ISO-Therapie

Auch bekannt unter dem Begriff „Sanum – Therapie“ ist eine Behandlungsform bei der körpereigene Stoffe benützt werden. Das ist zunächst schwer verständlich und soll kurz erklärt werden.

 

Der Biologe Prof. Dr. Enderlein hat um 1902 an der Universität Berlin, die sogenannte Charité, seine Forschungen um die Pilz- Mikrobe Mucor racemosus Fresen betrieben. Dabei kam zutage, dass diese Mikrobe in jeder menschlichen Zelle, also auch im Samenfaden und im weiblichen Ei, aber auch in den roten und weißen Blutkörperchen zu finden ist. Prof. Enderlein nannte diesen Keim daher den „Endobionten“. Das heißt endos = innen bios =leben, er lebt im Zellinneren.

In der Evolution machte dieser Keim erst das Aufkommen von Warmblütern möglich, da er für die Blutgerinnung zuständig ist. Weiters entdeckte Prof. Enderlein eine Aufwärts- und eine Abwärtsentwicklung dieses Keimes. Das heißt je nach der Veränderung des Milieus kann die apathogene Form zu einer pathogenen (aufwärts entwickelten) Form werden. Sobald sich das Milieu wieder in ein für das entsprechende Organ normales, physiologisches Niveau zurück entwickelt, verschwinden auch die pathogenen Formen bzw. werden auf apathogene Formen reduziert.

Mucor_racemosus1
Aspergillus2

Diese Mikrobe kommt auch in all den Warmblütern vor, die zugleich Säugetiere sind, also in den Kühen und Stieren, in den Schafen, Pferden, in den Hasen Rehen und Hirschen, einfach in all den Tieren, die auf den Speiseteller kommen.

 

Dieser Keim widersteht der Erhitzung auf 350 Grad Celsius und einer Abkühlung auf 70 Grad Celsius minus. Das heißt, dieser Keim kann durch Kochen, Grillen und Tieffrieren nicht getötet werden. Das bedeutet, dass der Mensch durch das Essen von Fleisch und Wurstwaren aus den genannten Tieren eine Unzahl von hochentwickelten pathogenen Formen in seinen Körper bringt und diese auch Krankheiten erzeugen können. Zuviel an Eiweiß und Zuviel an Kohlenhydraten führen zu typischen Krankheiten.

 

Das Huhn als Warmblüter ist kein Säugetier und daher frei vom Mucor racemosus Fresen.

Wenn Sie Interesse an einer Ausbildung in Dunkelfeldmikroskopie und Sanum- (Iso-) Therapie haben, dann finden Sie alle Informationen bei der

Int. Gesellschaft für Isotherapie – Aktiv Gesund e.V. 

Scroll to Top